Unwetterwarnungen

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

12 Stunden Übung der Feuerwehrjugend

Am 18.09. fand ein 12 Stunden Übungstag der Feuerwehrjugend statt. Von 08:00 bis 20:00 Uhr konnten die Jugendlichen 6 spannende Übungen bewältigen.

Übung 1:

Am Gelände einer Tischlerei trat aus einem Behälter eine große Menge einer Chemikalie (In der Übung handelte es sich nur um ungefährliches Wasser) aus. Ein Mitarbeiter wurde bereits verletzt und lag nicht ansprechbar im Gefahrenbereich. Als erste Maßnahme wurde der Gefahrenbereich lt. Vorgaben großräumig abgesperrt. Darauffolgend konnte die Menschenrettung mittels Schleifkorbtrage durchgeführt werden. Zum Auffangen der Flüssigkeit wurde ein kleines Becken mit A-Saugschläuchen und einer Folie errichtet.

Übung 2:

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person war das Stichwort zur nächsten Übung. 2 Verletzte mussten mit hydraulischem Rettungsgerät aus einem PKW befreit werden. Dazu wurden die am Fahrzeug arbeitenden ,,Jungendfeuerwehrler‘‘ mit der nötigen Schutzausrüstung ausgestattet. Mit hydraukischer Schere und Spreizer konnten die Fahrzeugtüren aufgebrochen und die Darsteller über das Spineboard befreit werden.

Übung 3:

Auf einem Firmengelände kam es zu einem Flüssigkeitsbrand, welcher auch auf einen PKW übergriff. Das Feuer wurde mit Schaum bekämpft. Dazu musste eine Löschleitung mit externem Schaumzumischer aufgebaut werden. Der PKW (welcher aufgrund der gefährlichen Dämpfe nicht angezündet wurde) wurde von einem zweiten Trupp mittels C-Schnellangriff mit Netzmittelpatronen abgelöscht.

Übung 4:

Nach dem Mittagessen fand eine Auffrischung in Erster Hilfe statt. Dazu wurden durch 2 Feuerwehrsanitäter grundlegende Dinge wie Notfallcheck, Wärmeerhalt und Blutstillung mittels Druckverband abgefragt. Da diese Basics auch beim Wissenstest geprüft werden konnten die Aufgaben sehr schnell gemeistert werden.

Übung 5:

Auf einem Almweg kam es zu einem Unfall, wobei 2 Personen in unwegsames Gelände abstürzten. Mit der Schleifkorbtrage und einem Flaschenzugsystem konnten die Verletzten schnell gerettet werden. Zudem wurde ein Sicherungsseil mit Abseil-ID aufgebaut.

Übung 6:

Zum Abschluss musste noch ein Gebäude im Fachental ,,gelöscht‘‘ werden. Dazu wurde in der Brandenberger Ache die Tragkraftspritze in Stellung gebracht, um das TLF mit ausreichend Wasser zu versorgen. Ein Trupp kümmerte sich um den Brand am Gebäude ein zweiter Trupp schützte die umliegende Natur.

 

Die Jugendlichen, die Betreuer und Helfer hatten an diesem Tag sehr viel Spaß und freuen sich schon auf nächstes Jahr. Hoffentlich kann dann wieder wie gewohnt ein 24h Übungstag mit allen Jugendfeuerwehren des Abschnittes durchgeführt werden.

 

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24

Simple Image Gallery Extended

Nächste Termine

Keine Termine

FF Kramsach auf Facebook